Allgemein

Sommerreifen, Winterreifen oder doch was anderes?

Welche Reifen sind für mich geeignet?

Die Art der Bereifung hängt in den meisten Fällen vom Budget des Fahrzeughalters ab. Sommerreifen eines Premiumherstellers für die Sommermonate und Premium-Winterreifen für den Winter, breitere Reifen im Sommer als im Winter und ähnliche Herangehensweisen erfordern einen hohen finanziellen Aufwand. Natürlich ist man mit dieser Herangehensweise auf der sicheren Seite, doch meistens benötigt man solch eine Bereifung nicht. Für Leute die sehr viel Unterwegs sind, sportlich Fahren oder in bergigen Orten Leben ist eine Bereifung im Topniveau sicherlich hilfreich. Für Leute, die nur in der Stadt fahren, bei Schneefahrbahn sowieso nicht fahren und auch kein hochmotorisiertes Fahrzeug besitzen, ist ein Premiumreifen nicht unbedingt notwendig. Ich will damit keinesfalls teure Reifen in Frage stellen. Natürlich sind diese viel besser, aber wenn man sie nicht annähernd an ihr Limit bewegt, so bringen sie keinen Vorteil der mit dem Aufpreis gerechtfertigt werden kann. Zudem möchte ich auch nicht irgendwelche Billigreifen loben.

Schrott aus Fernost gibt es genug. Von den billigen Preisen darf man sich nicht verführen lassen. Mehr oder weniger unabhängige Reifentest belegen, dass einige Reifen aus Fernost ihre gekennzeichneten Fahrwerte nicht einhalten können und teilweise sogar lebensgefährlich werden können. Trotzdem gibt es auch gute Hersteller aus dem Osten. Zum Beispiel der koreanische Reifenhersteller Kumho, den ich hier extra erwähnt haben möchte. Ich habe sehr gute Erfahrungen mit den Reifen gemacht und kaufe sie immer wieder gerne. Der Preis ist in der von mir benötigten Dimension unschlagbar. Achtet man auch auf grundlegende Prinzipien der Marktwirtschaft, so kann man sogar extrem günstig zu einem neuen Satz Reifen kommen. Gemeint ist damit das Prinzip von Angebot und Nachfrage. Da die Nachfrage von Sommerreifen im Winter eher gering ist, kaufe ich genau dann die Reifen, wenn sie wirklich niemand anders kaufen würde. Meist geschieht das im Jänner, da die Kaufkraft nach dem Weihnachtsgeschäft stark nachlässt bzw. sich niemand mit Weihnachtsgutscheinen einen Satz Reifen kauft. Vielleicht gibt es Menschen die so etwas machen, ich kenne sie jedenfalls nicht. Das gleiche gilt natürlich auch für Winterreifen. Ein gutes Monat für den Winterreifenkauf ist der August. Kinder haben Sommerferien, viele fahren in den Urlaub und an den Winter will niemand denken. Genau in dieser Zeit wird sicher niemand einen Satz Winterreifen kaufen. Das Geld wird lieber für andere Dinge ausgegeben bzw. warten einige Menschen garantiert auf Sonderaktionen kurz vor der Winterreifenpflicht.

Auf Sonderaktionen von Flugblättern, Radiowerbung und Fernsehwerbung möchte ich eigentlich nicht näher eingehen, weil ich diese Art von Aktionen für eine reine Täuschung der Kunden halte. Sieht man sich auf Vergleichsportalen im Internet die Preise von verschiedenen Produkten über Jahre auf einem Liniendiagramm an, so relativieren sich die sogenannten Sonderkationen sehr schnell. Niemand hat etwas zu verschenken, Firmen die der freien Marktwirtschaft bzw. dem Kapitalismus unterliegen (eigentlich alle) werden niemals etwas tun, wovon sie nicht selber den größten Nutzen ziehen. So viel zu dem bestmöglichen Zeitpunkt des Reifenkaufs. Wie schon in der Überschrift dieses Kapitels hervorgeht, gibt es noch eine andere Art von Reifen. Die sogenannten „Allwetterreifen“ oder im Fachjargon Ganzjahresreifen genannt, können im Sommer so wie im Winter gute Fahreigenschaften erzielen. Natürlich kommen sie im Winter nicht an den besten Winterreifen heran und im Sommer nicht an den besten Sommerreifen. Eine gute Lösung für Stadtautos und Menschen die nur ein paar tausend Kilometer im Jahr fahren sind sie allemal.

Reifen gebraucht zu kaufen ist zwar auch eine sehr gute Möglichkeit um Geld zu sparen, birgt jedoch ein nicht kalkulierbares Risiko mit sich. Niemand weiß oder wird dir sagen, ob die Reifen schon einmal Repariert wurden, wie lange sie auf einem Fahrzeug montiert waren und dabei nur gestanden sind, ob sie richtig montiert wurden und vieles mehr. All das sind Möglichkeiten, einen Reifen fahruntauglich werden zu lassen. Vergleiche lieber die Reifenpreise in einem Internetportal wie „Idealo“ und fahr mit einem guten Gewissen durch die Gegend.

Willst du mehr Artikel von mir lesen? Dann klicke hier um zur Übersicht zu gelangen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.