Produkttest

Getriebeölwechsel

Bei schweren Fahrzeugen wie dem Range Rover Sport ist es sehr wichtig, das Getriebeöl häufig zu wechseln. Alle 60.000 Kilometer ist dafür ein Richtwert. Im Zuge dessen ist es auch sehr sinnvoll die Öle der Achsgetriebe zu tauschen. Benutzen Sie dafür am besten den Castrol-Schmierfinder. Für das Automatikgetriebe darf man jedoch nur das originale Öl von ZF verwenden. In dem Range Rover Sport Modellen bis 2009 ist das ZF 6HP26 Automatikgetriebe verbaut. Ab den Facelift dann das ZF 8HP28. Die originalen Öle heißen sinngemäß LifeGuardFluid 6 bzw. LifeGuardFluid 8 und sind im Internet um ca. 20 € pro Liter zu haben. Für einen Ölwechsel werden ca. 7 Liter benötigt.

Vorgang des Ölwechsel beim Automatikgetriebe:

Achten Sie auf einen waagrechten Stand des Fahrzeuges auf der Hebebühne. Öffnen Sie die Ölablassschraube und entsorgen Sie das Öl fachgerecht. Schrauben Sie die Schrauben rund um die Ölwanne heraus und entnehmen Sie die Ölwanne. Sie können die Ölwanne+Filter jedoch nur entfernen, wenn Sie den Schnorchel dabei abreißen. Für den Einbau der neuen Ölwanne stecken Sie zunächst den Filter mit dem Schnorchel in die dafür vorgesehene Position. (Für den Fall, dass Sie die überarbeitete Form der Ölwanne mit getrenntem Filter kaufen. Original ist der Filter in der Ölwanne integriert.) Sollten Sie wieder eine Ölwanne gekauft haben, bei welcher der Filter integriert ist, so müssen Sie das rechte Motorlager lösen und den Motor nach oben drücken, um mit der Ölwanne am Querträger des Leiterrahmens vorbei zu kommen. Nun können Sie die Schrauben wie in der beigelegten Montageanleitung in der richtigen Reihenfolge und mit dem richtigen Drehmoment festziehen. Öffnen Sie nun die Öl-Einfüllschraube und füllen Sie ca. vier Liter Getriebeöl ein bzw. bis das Öl aus der Einfüllschraube herausläuft. Starten Sie nun den Motor und lassen Sie ihn im Leerlauf laufen. Füllen Sie so lange Öl nach, bis wieder etwas herausläuft. Schalten Sie nun die Gänge Manuell durch und füllen Sie gegebenenfalls nach. Eine genaue Anleitung ist Ihrer Getriebeölwanne beigelegt.

Ebenso ist eine Steckerabdeckung für die Mechatronik beigelegt. Diese sollte getauscht werden, da das Getriebe hier sehr gerne undicht wird.

Fahren Sie die ersten 50 Kilometer schonend mit dem Wagen, da das Getriebe die Eigenschaften des Öls erst erkennen muss und dadurch die Öffnungszeiten der einzelnen Ventile der Mechatronik noch nicht ganz stimmen.

Ich wünsche Ihnen viel Freude mit Ihrem gut gewarteten Wagen!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.