Aufbereitung im Innenbereich

Die Aufbereitung des Innenraums setzt sich aus folgenden Arbeitsschritten zusammen:

Saugen der Sitzflächen, Fußmatten und Teppiche

Fußraum Innenraum aufbereiten

Um sich auf die Feinheiten der Innenraumpflege konzentrieren zu können, muss vorerst der grobe Schmutz mit einem Staubsauger entfernt werden. Dazu Empfehle ich den kostengünstigen und sehr verlässlichen Kärcher WD3 Mehrzwecksauger. Dieser hat neben der Saugfunktion auch die Möglichkeit den Schlauchanschluss zu vertauschen, um eine Blaswirkung zu erzielen. Für das Trocknen der Türfalze nach der Autowäsche eine sehr praktische Angelegenheit.

 

Reinigen der Scheiben

Autoscheibe gereinigt Sonax

Beim Reinigen von Autoscheiben sollte ein Scheibenreiniger für Autoscheiben verwendet werden. Der normale Glasreiniger aus dem Haushalt führt nicht zum gewünschten Ergebnis. Spiegelt die Scheibe nicht so stark wie auf dem Bild rechts zu sehen ist, so kannst du noch einmal von Innen darüber wischen. Es kommt sehr häufig vor, dass die Scheiben im Innenraum viel Schmutziger sind als Außen. Starte trotzdem mit dem Innenraum, weil dein Mikrofasertuch wegen der vorher erfolgten 2-Eimer Handwäsche nass wird, weil sich immer etwas Wasser in den Zwischenräumen ansammelt. Vergiss außerdem nicht, die Scheiben ein Stück weit herunter zu fahren, damit auch der verdeckte Teil der Scheibe gesäubert werden kann.

 

 

Pflegen der Kunststoffteile

Auch die Kunststoffe im Innenbereich Ihres Fahrzeuges sind UV-Strahlung ausgesetzt. Da diese Sonneneinstrahlung den Kunststoffen schadet und sie ausbleichen bzw. rissig werden lässt, gehören sie anständig geschützt.

Selbst wenn Ihr Fahrzeug im Innenbereich sehr sauber zu sein erscheint, kann mithilfe des Kunststoffpflegemittels der Neuwagenlook zurückgeholt werden.

 

Jaguar S-Type Innenraum Aufbereitung BMW Innenraum perfekt aufbereitet

 

Reinigen und Pflegen von Ledersitzen

Wenn ein Auto älter wird kommt es oft vor, dass die Ledersitze den ursprünglichen Farbton verlieren. Entweder werden sie durch Schmutz oder durch Jeans verfärbt. In den meisten Fällen lassen sich diese Verfärbungen jedoch wieder rückgängig machen. Bei dunklen Lederausstattungen geschieht dies zwar schneller aber kein Grund zur Sorge, wenn Sie ein Fahrzeug mit Beiger oder gar Weißer Lederausstattung besitzen. Auch diese hellen Farbtöne lassen sich wieder reinigen. Dabei ist jedoch mehr Geduld erforderlich, da selbst kleinste Verschmutzungen stark ins Auge fallen und daher sehr genau gearbeitet werden muss.

Reinigen von Stoffsitzen

Aufgrund von Preisvorteilen und stabilen Sitzgefühl sind Stoffsitze sehr beliebt. Werden Getränke verschüttet, so sind Stoffsitze klar im Nachteil gegenüber ihren lederbezogenen Kollegen. Aufgesaugte Softdrinks führen zu schwer entfernbaren Flecken. Mit Hausmitteln sind solche Flecken, obwohl viele Ratgeber dies behaupten, nicht zu entfernen.

Mit dem richtigen Reinigungsprodukt lässt sich jeder Stoffsitz in kurzer Zeit und ohne viel Aufwand Reinigen. Die bekanntesten Produkte sind, wie immer, unten aufgeführt.

Reinigung des Dachhimmels

Die Reinigung des Dachhimmels wird leider viel zu oft vergessen, da ein nur leicht verschmutzter Dachhimmel nicht auffällt. Reinigt man den Dachhimmel jedoch mit einem Textilreiniger, so wirkt der Gesamte Innenraum des Fahrzeuges um einiges gepflegter. Störende Gerüche werden auch oft durch die Reinigung des Dachhimmels verringert. Von einer Nassreinigung mit Dampfreiniger oder ähnlichen Geräten rate ich ab. Bei geklebten Dachhimmeln kann sich dabei der Klebstoff auflösen. Da fällt einem wortwörtlich das Dach über dem Kopf zusammen.

Polieren von Holzpaneelen

Holz im Fahrzeug ist sehr angenehm zu betrachten. Im laufe der Zeit wird die Klarlackschicht jedoch zerkratzt, was an schönen Sommertagen mit ordentlich Sonneneinstrahlung den gepflegten Look des Fahrzeuges zerstört. Für dieses Problem gibt es jedoch eine sehr simple Lösung. Polieren!

Mit einer Hochglanzpolitur wie der Menzerna SF3500 und einem Wachs wie das Meguiars Step 3 Carnauba Wax lassen sich die Holzpaneele schnell wieder aufbereiten.

Anwendung:

Ein wenig Politur auf ein Mikrofasertuch aufbringen und mit kreisenden Bewegungen in die Oberfläche einarbeiten. Dabei immer etwas Druck ausüben. Vorerst jedoch sollten die angrenzenden Kunststoffteile abgeklebt werden, da ansonsten unschöne Flecken entstehen könnten. Wenn die Politur eingearbeitet ist (wenn fast kein Produkt mehr auf der Oberfläche ist) kann man mit einem sauberen Mikrofasertuch die Überreste abwischen. Gegebenfalls ist diese Prozedur mehrmals durchzuführen. Anschließend gehört die Oberfläche versiegelt. Dazu verwenden wir das Meguiars Carnauba Wax. Wir tragen eine dünne Schicht gleichmäßig auf die Oberfläche und lassen es 10 Minuten trocknen. Anschließend polieren wir es von der Oberfläche und entfernen dann die Abklebebänder. Fertig!

Folgendes wird benötigt:

Wie auf dem Bild links zu sehen, ein kratzerfreies Holzpaneel mit brachtvollem Glanz dank Wachsversiegelung.

Holzpaneele polieren Innenraum Meguiars Sonax Polieren